Behandlungen

hero
BehandlungenProdukte

Unsere Behandlungen

Zur Orientierung welche Kosten anstehen können, nennen wir nachfolgend Mindestpreise für die häufigsten Behandlungen. Diese können je nach Behandlungsdauer, verwendeter Produktmenge und individueller Vorgehensweise variieren. In einem persönlichen Beratungsgespräch unterbreiten wir Ihnen gerne eine detailierte, individuelle Kostenaufstellung. Alle nachstehend genannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Bitte belesen Sie sich vorher auf unseren Seiten über die einzelnen Behandlungen. Preise allein sagen nicht viel aus. Wir garantieren eine Facharztbehandlung mit mehr als 15 Jahren Erfahrung; hochwertigste Produkte bzw. Laser versprechen ebenso höchste Qualitität.

Ästhetische Beratung


Professionelle Beratung Ihrer Wünsche durch qualifiziertes, in der Dermatologie und Ästhetik gut geschultes Personal.

Wir wollen uns Zeit für Sie nehmen und Ihnen entsprechende Informationen mit nach Hause geben. Seien es Flyer, Artikel, Leitlinien oder Aufklärungsbögen:
im Rahmen des Erstgespräches können Sie sich einen Überblick verschaffen und danach durch entsprechende Literatur Verständnis für die Komplexität der zumeist sich ergänzenden Eingriffe und Abfolgen, die abhängig von Geschlecht, Alter und Budget sind, eine Behandlungsentscheidung treffen.

Die Kosten betragen € 35,-

Botoxbehandlung, FullFace


Wir verwenden zur Entspannung der mimischen Muskeln im Gesicht die Produkte „Botox“ von Allergan, „Azzalure“ von Galderma oder „Letybo“ von Croma. Stets behandeln wir das gesamte Gesicht, also 5 Zonen mit ca 60 Internationen Einheiten (IE). Nur so kann man ein natürliches, ganzheitliches Ergebnis, das maximal lange Anhält (ca. 4-6 Monate), erzielen.

Wir weichen von diesem Schema nie ab und haben deswegen so viele zufriedene Patienten. Das gesamte Gesicht ist eine einzige ästhetische Einheit, die Innervation erfolgt komplett durch den siebten Hirnnerven (N. facialis).

Würde man weniger Einheiten spritzen, so wäre die Haltbarkeit massiv eingeschränkt und häufiges Nachspritzen in kleinen Mengen führte zur Antikörperbildung mit Wirkverlusts, andererseits würden bei Aussparung gewisser Muskelgruppen diese hyperaktiv, so daß es mit der Zeit z.B. zu einem Pflasterstein- oder Erdbeerkinn käme, der Nasensteg sich verbreiterte und die innere Augenbraue nach unten zöge oder die Augenbrauen eine dem Buchstaben „m“- entsprechende Form mit Absacken der äußeren Augenbraue entwickelte mit folglich verstärkten „Krähenfüssen“.

Wir wollen anmerken, daß Botulinum auch für Migräne, Zähneknirschen, übermäßigen Schwitzens usw. zugelassen ist. Die hier zu verwendeten Schemata aus der Neurologie, MKG oder Dermatologie sind nicht umsonst denen unserer entsprechend.

Bedenken Sie:
Je mehr Wirkstoff, des natürlicher, haltbarer und teurer im Einkaufspreis für uns die Behandlung, ebenfalls steigt der technische Anspruch bei höheren Mengen bei der Injektion enorm- dennoch bleiben wir bei unserem Anspruch einer medizinisch korrekten und perfekten ganzheitlichen Gesichtsbehandlung.

Indikation: Muskuläre Hyperaktivität mit resultierender Faltenbildung, Kopfschmerzen, Migräne, Zähneknirschen, Kiefergelenksarthrose, axillärer oder palmoplantarer Hyperhidrosis (Schwitzen)

Behandlungsdauer: 10min + 10min Kühlmaske im Anschluss

Kosten: 380€ bei ca. 60 Einheiten

Ausfallszeit: KEINE!
(Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme den Wirkstoff denaturieren könnte. Sport ist am nächsten Tag möglich).

Nebenwirkungen: sehr selten kleine Hämatome, sehr, sehr selten notwendige Korrekturen (morgens von 9-12h nach zwei bis maximal 4 Wochen jederzeit bei uns möglich)

Hyaluronsäurebehandlung


Wir nutzen die Produkte der Firmen Teoxane, Croma und Galderma. Meist verwenden wir die Produkte als Ersatz schwindender Fettkörper im Gesichtsbereich, um eine jugendliche Kontur zu bewahren.

Veränderungen der Proportionen erzielt man z.B. in den Bereichen Tränenrinne, Nasenform, Lippenform und Kinnvolumens. Hyaluronsäureprodukte sind NICHT geeignet, um kleine oberflächliche Fältchen, insbesondere im Mundbereich zu behandeln, denn dies führt mit der Zeit zu einer Verdickung meist bereits verdickter, toter Oberhaut bei gleichzeitigem Verlusts elastischer, dünner werdender Unterhaut.

Wir wollen noch anmerken, daß eine Falte zumeist nicht dort unterspritzt wird, wo sie ist, sondern ursächlich 90 Grad davon entfernt. Die Nasalabial- und Submentalfalte beispielsweise sind in der Tiefe mit dem Knochen durch sog. „echte“ Haltbänder mit dem Knochen verwachsen. Der tiefste Punkt der Falte entspricht der Jugend!

Die Falte entsteht durch ein nach vorne unten runterrutschen der darüber liegenden Haut. Diese muß also 90 Grad zur Falte nach hinten oben wieder gezogen werden. Es ist FALSCH und entstellend, immer den tiefsten Punkt zu unterspritzen, auch wenn es einfach ist und logisch erscheint. Mit der Zeit wird das Gesicht immer runder und voller, die Haltbarkeit ist schlecht und unter natürlicher Attraktivität verstehen wir etwas anderes.

Es gibt genug Stars und Sternchen, bei denen durch sog. „Promiärzte“ dies nicht beachtet wird, die Ergebnisse sehen sie sonntags abends bei Privatsendern…

Indikation: Volumenverlust der tiefen Wangenfettkörper (Deep medial fat pad usw.), Tränenrinne, Lippenvolumen, Nasenhebung, Krähenfüße, Handrückenfalten

Behandlungsdauer: 10-20min + 10min Kühlmaske im Anschluss

Kosten: ab 280€-2000€ (1-1,2ml bis open end Liquid-Lift Fullface)

Ausfallszeit: Sehr leichte Schwellungen bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt. Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen)

Nebenwirkungen: sehr selten kleine Hämatome, sehr, sehr selten notwendige Korrekturen (morgens von 9-12h nach zwei bis maximal 4 Wochen jederzeit bei uns möglich)

Lipolyse-Injektion


Bei der Lipolysebehandlung zur Reduktion störender Fettpolster wird umgangssprachlich von der Fett-Weg-Spritze gesprochen. Die ist absolut falsch, denn Fett ist nichts anderes als gespeicherte Energie, und ohne dieses zu verstoffwechseln kann es auch nicht verschwinden.

Es bedarf hierzu einer negativen Kalorienbilanz, d.h. es muss mehr an Kalorien verbrannt werden als parallel durch Nahrung zugeführt wird! Die Lipolysespritze ist nichts anderes als menschliche Gallensäure (Desoxycholsäure).

Hierdurch werden die feinen sechseckigen Fettgewebssepten „angedaut“ und vernarben. Dieses Narbengewebe ist im Vergleich derbe und unelastisch. Der Effekt ist ein Zusammenziehen der Septen (Zellwände). Ästhetisch wird dieser Effekt durch eine festere Konturierung der Haut sichtbar und gewünscht.

Die Behandlung muß an enstsprechenden Arealen wiederholt werden, dafür ist die Vernarbung bleibend. Das Ergebnis schwankt interindividuell stark, da es von Alter, Bindegewebe, Geschlecht, zu behandeldem Areals und Wirkstoffmenge abhängt. Festes Fettgewebe kann keinesfalls gestrafft werden, eher geht es um Stellen mit „lappriger“ Haut darüber, die sich dann aufgrund niedrigen Widerstands des Unterhautgewebes gut straffen kann.

Zeitgleich zur Behandlung sollte Intervallfasten betrieben werden, auf hochglykämische Lebensmittel wie zum Beispiel Frischmilchprodukte (Joghurt, Milch, Frischkäse, Quark usw.) verzichtet werden und ggf mit niedrig dosierten Antidiabetika, die auch ohne vorhandenen Diabetes verabreicht werden dürfen, der Fettstoffwechsel optimiert werden.

Eine Verbesserung der Cholesterinwerte als auch eine Risikoreduktion des kardiovaskulären Risikos bzw. der Nierenfunktion und Ausschalten ggf. Krebsgene, die im Hungerstoffwechsel (Ketogenese) deaktiviert werden, sind sehr positive Nebeneffekte.

Intervalltraining (HIT-Hyperintensives Training) mit z.B. 4x4min Intervallen mit mind 85% der maximalen Herzfrequenz 2-3xWoche auf dem Ergometer oder Jogging tragen durch den Laktatanstieg maßgeblich zu einem guten und gesunden Ergebnis bei! Letztlich ist insbesondere noch bei Frauen der Östrogen, Progesteron und DHEA-Status von großer Wichtigkeit, hierüber beraten wir Sie gerne mit entsprechender Fachliteratur und aktuellen Leitlinien.


Indikation: Störender, weicher Hautüberschuss an Kinnkontur, Bauch, Flanken, Schamhügel, Oberschenkelinnenseiten, Kniegelenke, Oberarme
Behandlungsdauer: 10-20min + 20min Massage im Anschluß


Kosten: ab 350-500€ (10-50ml Desoxycholsäure + Lokalanästhetikum max. 10ml), 3-5 Behandlungen innerhalb 24 Monaten empfohlen


Ausfallszeit:
Schwellung und Betäubung in den ersten 4h, dann schneller Rückgang der Symptome. Sehr leichte Schwellungen bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt. Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen)


Nebenwirkungen:
selten Hämatome, manchmal subjektiv unzureichendes Endergebnis bei zu hoher Erwartungshaltung und Nicht-Umsetzung der geschilderten notwendigen Lebensweise. Allergische Reaktionen sind beschrieben, glücklicherweise bis dato nicht aufgetreten.

PRP-"Vampirlift" - Eigenblutbehandlung


Eigenblutbehandlung mit Stammzellen ggf in Kombination mit Blaulicht 453nm gegen Haarausfall, Lichtalterung der Haut (Falten) und chronische Wunden:

Als ergänzende Maßnahme bei z.B. androgenetischem (hormonellem) Haarausfall bieten wir sog. Eigenblutbehandlungen an. Das sog. „PRP“ (plateled rich plasma) wird aus Eigenblut mittels Zentrifugation gewonnen. Die meisten Studien haben eine 1,5- bis 6-fache Thrombozytenkonzentration mit tröpfchenweisen dermalen Injektionen alle vier bis sechs Wochen über sechs Monate untersucht.

Die Kopfhaut oder das zu behandelnde Gesichtsareal mit vorher mit einem sog Ringblock mit Lokalanästhetika örtlich betäubt und gereinigt. Eine Aktivierung der Blutplättchen erfolgt bei uns mit Calciumglukonat. Nach Einspritzen in die Haut- eine sog. Mesotherapie wäre absolut falsch und erfolglos da viel zu oberflächlich!!!

Beginnen die aktivierten Thrombozyten mit der Gerinnungskaskade und setzen Wundheilungs- und Durchblutungsfaktoren frei wie z.B. Gefäßwachstumsfaktor (VEGF), Plättchenwachstumsfaktor (PDGF9, Hautwachstumsfaktor (EGF), transformierender Wachstumsfaktor (TGF-ß) und insulin-like growth-factor-1 (IGF-1). Diese können die Gefäßdurchblutung fördern, über Hemmung des geplanten Zelltodes (Apoptose) die Wachstumsphase der Haare verlängern sowie die Haarwurzelstammzellen zur Differenzierung anregen.

Wichtig ist bei Haarausfall die Ausschöpfung aller lokalen, wirksamen Seren bzw. ggf. systemisch wirkende Medikamente. Hierüber beraten wir Sie gerne mit entsprechender Literatur und Leitlinien! Ergänzend lassen wir bei PRP noch Blaulicht der Wellenlänge 453nm einwirken, welches die Opsin-Photoezeptoren an den Haarwurzeln anregt und somit das Haarwachstum!

Indikation: Haarausfall, Chronische Wunden, Lichtbedingte Hautalterung mit Elastizitätsverlust

Behandlungsdauer: 30min Vorbereitung + 20min Behandlung + 20min Ruhephase im Anschluss

Kosten: 350€ pro Sitzung, 3 Sitzungen 300€ pro Behandlung

Ausfallszeit: Schwellung und Betäubung in den ersten 4h, dann schneller Rückgang der Symptome. Sehr leichte Schwellungen bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt. Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen)

Nebenwirkungen: selten Hämatome, manchmal subjektiv unzureichendes Endergebnis bei zu hoher Erwartungshaltung und Nicht-Umsetzung der geschilderten notwendigen Lebensweise. Im Bereich der Augen kann es 1 bis 3 Tage später zu Lymphödem kommen! Bevorzugte Termine deshalb donnerstags nachmittags oder freitags!

Mögliche Kombinationsbehandlungen insbesondere für das gesamte Gesicht zu einer potenzierung des Ergebnisses (aber auch Ausfallszeit!!!) wären z.B.

Kombinationsbehandlungen mit fraktioniertem Laser: 550,00 € (Falten und Poren)

Kombinationsbehandlungen mit photofraktioniertem Laser + Retinol: 800,00 € (Falten, Poren, Pigmente, Gefäße)

Kombinationsbehandlungen mit fraktioniertem Laser und Retinol 3% über 8h Einwirkzeit: 700,00 € (Falten und verstärkt Poren, kleine Narben)

Kombinationsbehandlungen mit fraktioniertem Laser und Retinol 3% und Teoxane Redensity 1 (unvernetzte Hyaluronsäure in Quaddeltechnik): 850,00 € (größere Falten und Poren)

Kombinationsbehandlungen mit fraktioniertem Laser und Retinol 3% und Juvenus strong (Kollagenstimulanz): 900,00 € (größere Falten und Poren9

Kombinationsbehandlungen mit fraktioniertem Laser und Retinol 3% und TCA (Trichloressigsäure perioral 20%) und Juvenus strong (Kollagenstimulanz): 1000,00 € (Tiefe Falten insbesondere Mundbereich und Poren)

Blepharoplastik (Oberlidstraffung)


Als Blepharoplastik wird die operative Straffung der Augenlider bezeichnet. Sie kann am Ober- und Unterlid durchgeführt werden.


2.000,00 €

Photofraktionierte Laserbehandlung


Gefäße, Pigmente, Poren, Fältchen

  • Gesicht: 600,00 €
  • Hände: 200,00 €
  • Hals / Dekolletée: 350,00 €

Dauerhafte Haarentfernung


Lumenis Light Sheer Infinity


ab 40,00 €

Co²-Laser


Lumenis Ultrapulse zur Behandlung starker Narben und Falten


ab 200,00 € bis 2.000,00 € (fallbezogen)


Abstehende Hautveränderungen


Warzen, Muttermale etc.


ab 150,00 €

Tattoo-Entfernung


nur schwarz


ab 50,00 €

Kosmetische Beratung


Professionelle Beratung Ihrer kosmetischen Wünsche


35,00 €

Neostrata Glycolsäurepeeling


Ein Glycolsäure-Peeling nimmt den Grauschleier vom Gesicht und lässt Ihre Haut strahlen. Sogar Falten werden gemindert.


Preis auf Anfrage

Sculptra (Polymichsäure)


Im Laufe des Erwachsenenlebens gehen ca 1% Kollagen pro Jahr verloren. Hierbei handelt es sich vornehmlich um Kollagen Typ 1 als wichtigste Strukturkomponente der Haut und Kollagen Typ 3, welches maßgeblich zur Heilung und Reparatur beiträgt. Bei Sculptra, welches sich seit mehr als 30 jahren auf dem Markt befindet, handelt es sich um Polymilchsäure (PLLA), einem vollständig absorbierbarem Polymer.

Der straffende Effekt wird allein durch die Neubildung von Kollagen erzielt. Dadurch kommt die Sculptra® Behandlung vor allem für Patienten infrage, die keine bleibende Veränderung ihrer Gesichtszüge wünschen.

Indikation: Elastizitätsverlust des gesamten Gesichtes mit Hautüberschuss im unteren Bereich sowie feinen elastotischen Hautbrüchen an der Oberfläche

Behandlungsdauer: 20min + 20min Kühlmaske + Massage im Anschluss

Kosten: ab 650-700€ (10-20ml rekonstituiert Fullface- „Liquid Lift“)

Ausfallszeit: Moderate Schwellungen 1-2 Tage, leicht bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt. Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen)

Nebenwirkungen: Abhängig von der Injektionstechnik leichte Knötchenbildung, Taubheit des Gesichts für 2h, Tränenträufeln durch Einschränkung des Lidschlusses (Betäubung wirkt auf motorischen Nerven- maximal 1h!)

Mehr zu diesem Thema auf: https://www.infomedizin.de/behandlungen/sculptra/

Crystalis / Radiesse (Calciumhydroxylapatit):


Calcium-Hydroxylapatit (Luminera mit 25% Wirkstoff der höchst-konzentrierte Filler dieser Art) ist ein injizierbarer Dermalfiller, der für die Wiederherstellung des Volumens und der natürlichen Konturen des Gesichts entwickelt wurde. Es induziert die Bildung und Speicherung von natürlichem Kollagen, dem körpereigenen Weichgewebe-Füllstoff.

Die positive Wirkung ist sowohl unmittelbar wie auch langanhaltend. Die klinischen Resultate sind bis zu zwei Jahre sichtbar, was von der injizierten Menge, den Hauteigenschaften und dem Alter des Patienten abhängig ist.

Crystalys ist ein steriles Gel aus Calcium-Hydroxylapatit, einem natürlichen Bestandteil des menschlichen Körpers und Hauptmineral in den Zähnen und Knochen. Bei diesem körpereigenen Stoff besteht nicht die Notwendigkeit eines Allergietests. Das Produkt verfügt über ein solides Sicherheitsprofil.

Erste Ergebnisse sind sofort nach der ersten Anwendungssitzung sichtbar. Die Endresultate aufgrund der Kollagenbildung sind nach ca. zwei bis drei Monaten sichtbar.

Crystalys besteht aus runden, gleichförmigen, nicht-porösen und weichen Calcium Hydroxylapatit-Mikrosphären. Die Mikrosphären haben einen Durchmesser von 25-45 Mikrometer. Die Größe der Mikrosphären ermöglicht ein leichtes Injizieren durch einen reduzierten Reibungsfluss von der Spritze in die zu behandelnde Stelle.

Der Mikrosphärendurchmesser reduziert das Risiko einer Partikelmigration und Phagozytose und gewährleistet so ein ebenes Erscheinungsbild. An der behandelten Stelle bilden die Calcium-Hydroxylapatit-Mikrosphären ein Zellgerüst, das die autogene Kollagenproduktion für mehrere Monate unterstützt.

Leider wird Hydroxylapatit relativ selten eingesetzt, da der Filler nicht mit Hyalase auflösbar oder korrigierbar ist. Es bedarf also viel Erfahrung und genaue anatomische Kenntnisse hinsichtlich der Anwendung und Indikation! Wir lieben dennoch den Wirkstoff, denn seine Eigenschaft, kein Wasser zu ziehen, macht ihn bei vielen Indikationen hinsichtlich Kontur und Ausdruck sowie Kollagenstimulation Hyaluronssäureprodukten überlegen.

Indikation: Unverdünnt für Wangen- oder Kinnaufbau, hochverdünnt bei Elastizitätsverlust des gesamten Gesichtes oder des Handrückens, ggf. in Kombination mit Hyaluronsäure. In Kombination mit Laserbehandlungen, Peelings, PRP usw. hervorragend, zumal hierdurch bereits die Flächenanästhesie mit wenigen Einstichen erzielt wird (gilt auch für die Handrücken bei z.B. Pigmentlasern oder hautverjüngenden Lasern!)

Behandlungsdauer: 15min + 10min Kühlmaske + Massage im Anschluss

Kosten: ca. 380€ (1,25 bis 6ml verdünnt), ggf. in Kombination mit anderen, sich ergänzenden Materialien und Eingriffen

Ausfallszeit: Moderate Schwellungen unmittelbar für maximal 1-2 Tage, leicht bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt.) Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen)

Nebenwirkungen: Abhängig von der Injektionstechnik leichte Knötchenbildung und Taubheit.

Juvenus (PDRN):


Juvenus von Croma ist ein Filler, der auf polymerisierten Polynukleotiden (PDRN) basiert. Diese wirken antioxidativ, binden freie Radikale und wässern die Haut mit Feuchtigkeit. Es eignet sich nicht um Volumen wiederherzustellen, sondern ist von allen drei Kollagenstimulantien die mildeste Variante.

Indikation: Bei Elastizitätsverlust des gesamten Gesichtes, Halses, Dekolletees des Handrückens, ggf. in Kombination mit Hyaluronsäure. In Kombination mit Laserbehandlungen, Peelings, PRP usw. hervorragend, zumal hierdurch bereits die Flächenanästhesie mit wenigen Einstichen erzielt wird (gilt auch für die Handrücken bei z.B. Pigmentlasern oder hautverjüngenden Lasern!)

Behandlungsdauer: 10min + 10min Kühlmaske + Massage im Anschluss

Kosten: ca 280€ (2ml), ggf. in Kombination mit anderen, sich ergänzenden Materialien und Eingriffen

Ausfallszeit: Minimale Schwellungen unmittelbar für maximal 1-2 Tage, leicht bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt.) Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen)

Nebenwirkungen: Abhängig von der Injektionstechnik leichte, minimale Knötchenbildung und Taubheit.

Fadenlifting


Aus Erfahrung mit den bekanntesten Fäden bieten wir dieses Verfahren nicht mehr an, da uns die Ergebnisse mehr als enttäuscht haben. Es obliegt jedem sich selbst ein Bild woanders davon zu machen.

Mesotherapie


Aus Erfahrung an alten Arbeitsstätten bieten wir dieses Verfahren nicht an, da uns die Ergebnisse mehr als enttäuscht haben. Es obliegt jedem sich selbst ein Bild woanders davon zu machen.

HydraFacial-Behandlungen


Bei der HydraFacial® Behandlung werden abgestorbene Hautschichten sanft abgetragen. Verstopfte Poren werden gereinigt und die Haut anschliessend mit wertvollen Seren versorgt. Das Ergebnis ist eine frische und jugendlich strahlende Haut. Das Gesicht fühlt sich bereits direkt nach der Behandlung glatt und straff an.

Indikation: Bei Akne, Rosazea oder Aktinischen Keratosen des Gesichtes, Halses, Dekolletees usw., ggf. in Kombination mit unvernetzter Hyaluronsäure (Z.B. Redensity 1 Teoxane in Quaddeltechnik). In Kombination mit PRP, Kollagenstimulantien, Pigmentlasern oder hautverjüngenden Lasern, bei Grobporigkeit mit Retinol 3,0% oder bei elastotischen Falten mit TCA (Trichloressigsäure), bei Narben mit Microneedling (innerhalb der ersten 12 Monate nach deren Entstehung!)

Behandlungsdauer: 30min + 10min Kühlmaske bis zu 90min

Kosten: von 130 bis 300€, ggf. in Kombination mit genannten anderen, sich ergänzenden Materialien und Eingriffen teurer

Ausfallszeit: Minimale Schwellungen unmittelbar für maximal 1-2 Tage, leicht bis zu einer Woche (Sauna und Infrarotlicht sollten in den ersten Tag vermeiden werden, da Wärme zu Schwellungen führt.) Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen

Nebenwirkungen: Leichtes Brenngefühl, Rötung, leichter Juckreiz, ggf. bei Retinol oder TCA Abschälung von schwach bis moderat nach 2-5 Tagen.

Microneedling, medizinisch


Als ergänzende Behandlung zur Behandlung frischer, nicht älter als ZWÖLF MONATE! alter Narben, bieten wir diese Behandlung an. Oszillierende Nadeln werden bis zu 2,5mm mehrfach pro Sekunde in die vorher gereinigte, bzw. mit Hydrafacial-Reingungsschritten und Desinfektion, ggf nach Lokalanästhesie, in die Haut gebracht, um die sog. Myofibroblasten, also Zellen, die die Spannung der Haut messen, zu stimulieren.

Ebenfalls entstehen kleine Traumata im Sinne einer Wunde, die dann ähnlich des PRPs die Neusynthese von Kollagen und hochwertigem Hautgewebe anregen. Die Behandlung ist allerdings nur bei frischen Verletzungen oder Narben von Ergebnis. Bei älteren Narben oder Falten ist das Verfahren wirkungslos, einzig die erzeugte Schwellung und verbesserte Durchblutung lassen den Anschein einer Verbesserung empfinden.

Hier bedarf es Applikation von Hitze (Laser), Säure (TCA oder Retinol) oder Kollagenstimuliantien (Sculptra/Crystalis/Juvenus) um bleibende Verbesserung zu erzielen.

Indikation: Bei jugendlicher Akne oder Rosazea mit frischen Narben insbesondere auch bei dunkleren Hauttypen. In Kombination mit PRP, Kollagenstimulantien, Pigmentlasern oder hautverjüngenden Lasern, bei Grobporigkeit mit Retinol 3,0%

Behandlungsdauer: 30min + 10min Kühlmaske bis zu 90min

Kosten: von 250 bis 400€, ggf. in Kombination mit genannten anderen, sich ergänzenden Materialien und Eingriffen teurer

Ausfallszeit: 1-3 Tage je nach Invasivität. Sport ist sofort Tag möglich, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die entstehenden Lymphödeme durch die Einstiche zu beseitigen

Nebenwirkungen: Leichtes Brenngefühl, Rötung, leichter Juckreiz, ggf. bei Retinol oder TCA Abschälung von schwach bis moderat nach 2-5 Tagen; leichte bis moderate Blutergüsse und Schwellungen.

Besenreiserbehandlung


Zur Entfernung von kleinen Krampfadern und Besenreisern kombinieren wir stets die sog. Schaumsklerosierung mit Aethoxysklerol, einer Venenwandschädigenden Substanz, zum Verschluß größerer Krampfadern mit anschließend der Lasertherapie mittels Nd:YAG-Lasers der feinsten Besenreiser und Teleangiektasien.

Nach Anamnese und Aufklärung und Anschluß von Kontraindikationen werden zuerst auf dem Venenkipptisch im Stehen die Krampfadern unterspritzt, und dann nach Tieflagerung des Patienten von ca. 10min die Besenreiser gelasert. Die Abheilung bis zum Endergebnis dauert je nach Befund 3-6 Monate.

Behandlung stets in der lichtarmen Jahreszeit, frühestens vier Wochen vor und nach Sonnenexposition und Ausschluß einer Schwangerschaft bzw. eines offen Foramen ovale (Loch im Herzen)!

Indikation: Bei sog. 3.- 4.gradigen, ästhetisch störenden Besenreisern an den Beinen, nach Ausschluß oder Behandlung einer tiefen Leitveneninsuffizienz

Behandlungsdauer: ca. 30min + 10min Kühlung und einmassieren Hautberuhigender Lotionen

Kosten: von 250 bis 500€

Ausfallszeit: Keine! Sport ist sofort Tag möglich und gewünscht, jegliche Art der Bewegung ist förderlich um die zerstörten Venen und Blutergüsse zu beseitigen.

Nebenwirkungen: Leichtes Brenngefühl, Rötung, Verbrennungen, ggf Narbenbildung. Leichte bis moderate Blutergüsse und Schwellungen. Hyperpigmentierungen.

Jetzt Termin buchen

Warten Sie nicht länger und buchen Sie einen Beratungstermin. Wir stehen Ihnen für weitere Unterstützung zur Verfügung

Termin buchen

Besuchen Sie auch German Aesthetics

Privates Studio für Kosmetik und Ästhetik

zur Website